Jahresbericht 2019

Die Schätze unserer Bergwelt erhalten! – Für uns alle!
Von der Schönheit der Alpen braucht man wohl niemanden zu überzeugen – sie ist das Ergebnis von jahrhundertelanger Handarbeit.

Ein besseres Leben in den Schweizer Berggebieten - Jede Spende wirkt!

Dank der Coop Patenschaft können die Bergbauern auch alte Rassen halten.

Eine Bauernfamilie mit ihren zwei kleinen Kindern erhält das dringend notwendige Heim. Die in die Jahre gekommene Vorzeigealp wird saniert und dadurch fit für die nächsten Jahrzehnte. Die Alphütte «Lana» bewährt sich im Praxistest auf der Alp: Die Behirtung der Schafalp ist einfach und kostengünstig möglich und die Schafe sind vor Grossraubtieren geschützt. Was verbindet das Wohnbauprojekt der Familie Zinsli-Geisser in Valendas, die Sanierung der Alpe Frid in Ernen und die Alphütte «Lana» auf der Alp Guspis in Hospental? Es sind nicht nur einfach Projekte, welche die Coop Patenschaft unterstützt hat. Jedes steht beispielhaft für viele andere Projekte, die das Leben der Betroffenen konkret verbessert haben. Sie zeigen exemplarisch, was im Jahr 2019 bewirkt werden konnte und wie die Coop Patenschaft ihren Zweck, nämlich die «Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bergbevölkerung der Schweiz», erfüllt.

Geprägt war das Berichtsjahr auch durch den Wechsel in der Geschäftsleitung. Béatrice Rohr hat nach 24 Jahren die Leitung an Bruno Cabernard abgegeben. Grossen Dank auch an dieser Stelle an Béatrice. Ebenfalls konnte die Zewo-Zertifizierung wieder erfolgreich abgeschlossen werden. Sie bietet Ihnen Gewähr, dass Ihre Spende in guten Händen ist. Mit über 6 Mio. CHF war die Finanzierung grundsolide. Ausserordentlich hoch waren die Einnahmen aus Vermächt-nissen. Sie stammen oft von ehemaligen Spendern, die so über ihr Leben hinaus einen grossen Beitrag für die Menschen in den Berggebieten leisten.

Ich erhalte viele dankbare und zutiefst rührende Briefe von Menschen, denen wir helfen durften. Diesen Dank gebe ich an Sie weiter. Ob Sie Mitglied, Spenderin/Spender sind oder Produkte der Coop Linie Pro Montagna oder einen 1. August-Weggen gekauft haben: Sie sind es, die den Menschen in den drei vorgestellten und den übrigen 156 Projekten eine Zukunft gegeben haben.

Herzlichen Dank
Irene Kaufmann, Präsidentin

Information zur Generalversammlung vom 8. Mai 2020
Aufgrund der Corona-Situation findet die traditionelle Generalversammlung der Coop Patenschaft für Berggebiete mit Bauernfamilien, Gästen und Apéro in Muttenz dieses Jahr nicht statt. Die Generalversammlung wird schriftlich durchgeführt. Über die Anträge gemäss Statuten können Sie schriftlich abstimmen. Die Unterlagen zur Abstimmung erhalten die Mitglieder Mitte April per Post.

 
 

Jahresbericht 2019

Die Bergbauern können dank der Patenschaft traditionell arbeiten.